Ausbildung

Die Ausbildung von jungen Leuten zu qualifizierten und gefragten Gesellen ist uns sehr wichtig. Die Berufsschule f├╝r Dachdecker befindet sich im Dachdeckerbildungszentrum in Karlsruhe.

Der Dachdeckerberuf ist abwechslungsreich und interessant. Zu deinem Aufgabengebiet geh├Âren die Eindeckung und Abdichtung der unterschiedlichsten D├Ącher, die Bekleidung von Fassaden,der Einbau von Solar-und Photovoltaikanlagen und das Abdichten von Schwimmb├Ądern, Deponien, Br├╝cken- und Tunnelanlagen. Du verbindest immer handwerkliches K├Ânnen mit Umweltschutz.

Von Beginn an stimmt die Kasse. Als Dachdecker geh├Ârst du zu den bestbezahlten Fachkr├Ąften im Handwerk. Deine handwerklichen F├Ąhigkeiten k├Ânnen durch keine Maschine ersetzt werden. Damit hast du einen sicheren Arbeitsplatz und gute Aufstiegsm├Âglichkeiten. Du l├Âst mit deinen Kollegen im Team gemeinsam vielseitige Aufgaben und hast Kontakt mit anderen Menschen. Auf deine Arbeiten muss man sich jahrelang verlassen k├Ânnen. Du siehst, was du geschaffen hast und kannst es anderen zeigen. Es ist ein gutes Gef├╝hl, wenn andere deine Arbeit sch├Ątzen.

Was ist das besondere im Dachdeckerberuf?

Du arbeitest im Team, aber trotzdem ist dein pers├Ânliches K├Ânnen gefragt. Die Aufgaben sind abwechslungsreich und man kommt durch die verschiedenen Baustellen viel herum. Du lernst viele Leute kennen und der Kontakt zu den Kunden macht absolut Spa├č.

Was sind die Hauptt├Ątigkeiten im Dachdeckerberuf?

Mit einem Wort: Vielseitig. Heute ein Flachdach, morgen der Ausbau eines Dachgeschosses mit W├Ąrmed├Ąmmung. Dann eine Solaranlage oder eine Dachbegr├╝nung. Auf der n├Ąchsten Baustelle eine tolle Fassadenbekleidung oder eine kleine Reparatur an Regenrinne oder Schornstein. Und noch viel mehr!

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Nat├╝rlich solltest du gerne an der frischen Luft sein, denn meistens arbeiten Dachdecker nun mal drau├čen. So gesehen ist das also nichts f├╝r Weicheier. Nat├╝rlich muss auch mal zugepackt werden, das ist klar. Aber du musst kein Muskelprotz sein, im Dachdeckerhandwerk ist K├Âpfchen gefragt. Die modernen Maschinen erledigen die wirklich schwere Arbeit, ├╝brigens gibt es auch viele M├Ądchen, die Dachdeckerin sind

Was ist sonst noch interessant?

Wegen der Vielseitigkeit des Dachdeckerberufes kann man sich auch gut spezialisieren und wird ein gefragter Experte. Im Unternehmen kann man Vorarbeiter oder Kolonnenf├╝hrer werden. Oder du machst nach ein paar Jahren Berufserfahrung sogar deinen Meister. Das ist auch f├╝r Frauen super interessant. Im Dachdeckerhandwerk gibt es f├╝r jeden eine lohnende berufliche Perspektive, auch bei den Herstellern oder dem Bedachungshandel als Berater. Egal, wie du dich entscheidest, deine T├Ątigkeiten k├Ânnen auf jeden Fall nicht durch Maschinen ersetzt werden, deshalb hast du einen zukunftssicheren Job.

Was verdient man im Dachdeckerhandwerk?

Klar ist, dass der Dachdecker/die Dachdeckerin zu den gut bezahlten Berufen geh├Ârt. Und als Dachdecker/Dachdeckerin liegst du mit deinem Einkommen von Anfang an ziemlich oben. Ist ja auch ein Beruf f├╝r Aufsteiger. Was das in genauen Zahlen bedeutet, sagt dir z.B. der Chef des Dachdeckerunternehmens in dem du dein Praktikum machst oder die Dachdeckerinnung in der N├Ąhe. Ein super Beruf, der auch super bezahlt wird.

Interesse geweckt?

Wir von der Dachdeckerinnung Stuttgart stehen dir jederzeit f├╝r weitere Fragen zur Verf├╝gung, unterst├╝tzen dich bei der Suche nach einem Praktikumsplatz und / oder Ausbildungsplatz. Selbstverst├Ąndlich kannst du auch jederzeit einen Innungsbetrieb der Dachdeckerinnung Stuttgart ansprechen.

Wie Dachdecker im Vergleich zu anderen Berufen punkten?

http://www.obenistdasneuevorn.de/

 

Factsheet

Information Kompetenz Beratung
Die Dachdeckerinnung Stuttgart
 
 
Dachdeckerinnung Stuttgart - Information Kompetenz Beratung